Der Zweite Weltkrieg (1939-1945) & das Kriegsende

Klaus A.E. Weber

 

Erste regionale Informationen (Deesen) zum Zweiten Weltkrieg sind bei RAULS zu finden.[2]

Weiteres gilt es noch zu recherchieren und aufzuarbeiten.

Es ist bislang noch ungeklärt, wer in Hellental die NSDAP-Mitgliedschaft besaß, wer sich dem faschistischen NS-Regime mit seiner menschenverachtenden Gewaltherrschaft und seinem Antisemitismus und Rassismus getreu ergeben hat und dafür auch an die "Front" zog.

Wie berichtet wurde, wurden im Dorf vielfach entsprechend belastenden Dokumente von Betroffenen und/oder ihren Familien konsequent durch Verbrennen oder Vergraben vernichtet.

Das "Im Namen des Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht" am 01. Dezember 1942 verliehene „Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern“ [1] erinnert als Kriegsauszeichnung an die Beteiligung des Hellentaler Bürgers Friedrich Hempel als Gefreiter am Zweiten Weltkrieg

Die am 15. August 1942 im selben Namen von einem Oberfeldarzt und Chefarzt an den gleichen Hellentaler Bürger, nunmehr Obergefreiter, verliehene "Medaille Winterschlacht im Osten 1941/42 (Ostmedaille)" [1] erfolgte als „Anerkennung für Bewährung im Kampf gegen den bolschewistischen Feind und den russischen Winter 1941/1942“, bei dem Soldaten der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS im Zeitraum vom 15. November 1941 bis zum 15. April 1942 an der Ostfront eingesetzt waren.

Friedrich Hempel wurde am 14. August das "Eiserne Kreuz 2. Klasse" verliehen.[1]

 

Kriegsschicksal: In einem russischen Lager-Lazaret an "Lungenentzündiung" am 05. Dezember 1944 verstorben

 

Von September 1939 bis Mai 1945 / August 1946 (?) im Zweiten Weltkrieg gefallene Soldaten aus Hellental

Eingemeißelt im Hellentaler Ehrenmal sind 30 gefallene und vermisste Soldaten aufgelistet - 10 Soldaten mehr als während des Ersten Weltkriegs (1914-1918).


Jahr/Name/„Ehrenmal“

 

1. Kriegsjahr - 1939

18.09.1939

BRACKMANN, Karl

 

3. Kriegsjahr - 1941

25.06.1941

MEIER, Otto

 

4. Kriegsjahr - 1942

24.05.1942

TIMMERMANN, Paul

13.12.1942

MENGLER, Otto

15.12.1842

PATERMANN, Alois

 

5. Kriegsjahr - 1943

14.03.1942

BARTELS, Otto

15.08.1943

BARTELS; Adolf

29.12.1943

HARZIG, Willi

 

6. Kriegsjahr - 1944

17.08.1944

GREINERT, Albert

31.09.1944

BARTELS, Willi

12.10.1944

JUNGNICKEL, Richard

05.12.1944

HEMPEL, Friedrich

 

7. Kriegsjahr - 1945

04.02.1945

BECKER, Hans

19.02.1945

ZINKLER, August

04.03.1945

STROHMEIER, Ernst

04.03.1945

FUCHS, Heinrich

13.03.1945

SCHWARZ, Hans Joachim

31.05.1945

GEHRMANN, Richard

 

- 1946 (?)

21.08.1946

BRACKMANN, Albert

 

Von September 1939 bis Dezember 1945 im Zweiten Weltkrieg vermißte Soldaten aus Hellental 

Jahr/Name/„Ehrenmal“

 

1. Kriegsjahr - 1939

08.09.1939

NABER, Hermann

 

5. Kriegsjahr - 1943

01.01.1943

BLECKERT, Adolf

04.01.1943

FISCHER, Ernst

16.01.1943

MEIER, Heinrich

 

6. Kriegsjahr - 1944

16.04.1944

STURM, Georg

27.06.1944

EIKENBERG, Willi

 

7. Kriegsjahr - 1945

14.01.1945

SCHOLZ, Emil

03.03.1945

BRÜNIG, Helmut

26.04.1945

SCHÄFER, Hermann

31.12.1945

PATERMANN, Alfred

31.12.1945

PATERMANN, Gerhard

 



[1] Sammlung des HISTORISCHEN MUSEUMS HELLENTAL.

[2] RAULS 1983, S. 199-2004.