Dörfliches Tabakwesen im 18./19. Jahrhundert

Klaus A.E. Weber

 

„Tabakfabrikanten“ in Hellental


 

Für Hellental gab es im 18./19. Jahrhundert ein dörfliches Tabakwesen mit selbständig arbeitenden Tabakfabrikanten, wahrscheinlich durch eine nebenberufliche Tätigkeit.[1][5]

So war nachweislich Georg Heinrich Konrad Timmermann [2] als „Tabakfabrikant“ im Hellentaler Tabakwesen tätig gewesen, ebenso auch der Gastwirt Georg Friedrich Daniel Theodor Timmermann [3] und Karl Friedrich Ludwig Schütte [4].

Nach CREYD [5] sollen zwischen 1906 und 1910 kurzzeitig in dem Haus Ass.-№ 9 Karl Brackmann und in dem Haus Ass.-№ 29 Karl Gehrmann als Zigarrenmacher gearbeitet haben; letzterer soll bis etwa 1930 Zigarren hergestellt haben.

Über einen möglichen dörflichen Tabakanbau in Hellental ist hingegen aber nichts bekannt.

Unter den Steuer zahlenden Handwerkern des Jahres 1765 wurde bereits ein „Tabakspinner" benannt (Caspar Wedel).

Tabakspinner arbeiteten Rohtabak auf, indem sie Tabakblätter zu langen, festen Rollen („Tabakseilen“) für den Pfeifen- und Kautabakkonsum zusammendrehten.

Das Fachwerkhaus [6] des „Tabakfabrikanten“ Georg Timmermann wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet, wie es die schlichte Hausinschrift zur Selbstdarstellung des Bauherrn mit Namen und Jahreszahl am ehemaligen Hauseingang an der traufenständigen Gebäudeseite ausweist [7]:

GEORG TIMMERMANN / ANNO

FRIEDERIKE / GB / KROP / 1836

 

Der 28-jährige Georg Timmermann hatte zuvor am 17. November 1811 in Heinade die am 15. November 1792 in Merxhausen geborene, 19jährige Eleonore Friederike Luise Karoline Kropp geheiratet.[1]

 

 

& Fotografie: Dr. Klaus A.E. Weber, Hellental



[1] NÄGELER/WEBER 2005, S. 336-337.

[2] * 17. April 1783 in Merxhausen.

[3] * 07 Mai 1823 in Hellental.

[4] * 14. Juli 1822 in Hellental.

[5] CREYDT 2002. S. 33-64.

[6] Heute Wohnhaus Lönsstraße 4.

[7] Bei Renovierungsarbeiten der Außenfassade 1998 rekonstruierte Hausinschrift am ehemaligen Hauseingang, vormals mit hoher Freitreppe │ Der 28-jährige Georg Heinrich Conrad Timmermann heiratete am 17. November 1811 in Merxhausen die am 15. November 1792 in Merxhausen geborene, 19-jährige Sophie Eleonore Friederike Louise Caroline Kropp.