Rat und Verwaltung der Gemeinde Hellental

Klaus A.E. Weber

 

Gemeinderat Hellental │ 1927

 

[4]

 

Gemeindevertretung und Gemeindeverwaltung Hellental

 

1957 │ 06. Januar [1]

Bürgermeister:

Gemeindedirektor:

  • Eikenberg, Otto │ *16. April 1904 │ Haus Nr. 28 │ SPD │ Waldarbeiter

Kassenverwalter:

  • Kunkel, Otto

Beigeordnete:

  • Bitter, Heinrich │ SPD

  • Meier, Heinrich │ parteilos
  • Eikenberg, August │ parteilos

  • Heppner MaxBHE [2]

  • Mickein, Gerhard │ BHE [2]

 

1961-1964 │ Wahlperiode │ 21. August 1962 [1]

Verwaltungsausschuss:

  • 1, Roloff, Otto │ PdG [3]  -  der erste Beigeordnete war der Vertreter des Bürgermeisters

  • 2. Heppner, Helmut │ BHG [2]

Zusammensetzung des Rates:

  • 1. Eikenberg, Otto │ SPD

  • 2. Meier, August │ SPD

  • 3. Roloff, Otto │ PdG [3]

  • 4. Kunkel, Otto │ SPD

  • 5. Heppner, Helmut │ BHE [2]

  • 6. Gehrmann, Heinrich │ PdG [3]

  • 7. Schulte, Willi │ SPD

 

1964 │ 22. Oktober [1]

Bürgermeister und ehrenamtlicher Gemeindedirektor:

  • Eikenberg, Otto │ SPD

Verwaltungsausschuss:

  • 1. Meier, August │ SPD  -  der erste Beigeordnete war der Vertreter des Bürgermeisters

  • 2. Roloff, Otto │ PdG [3]

Zusammensetzung des Rates:

  • 1. Eikenberg, Otto │ SPD

  • 2. Meier, August │ SPD

  • 3. Heppner, Helmut │ jetzt SPD, zuvor BHE [2]

  • 4. Schulte, Willi │ SPD

  • 5. Roloff, Otto │ PdG [3]

  • 6. Gehrmann, Heinrich │ PdG [3]

  • 7. Sturm, Günter │ PdG [3]

 

1965 [1]

Nachdem der Bürgermeister und Gemeindedirektor Otto Eikenberg zum 31. März 1965 aus seinem Amt ausgeschieden war, wurde bei der Ratssitzung am 23. April 1965 Otto Roloff von der PdG zum neuen Bürgermeister und Gemeindedirektor der Gemeinde Hellental gewählt.

 

Waldarbeiter Otto Eikenberg

am 16. April 1904 in Hellental geboren │ Haus Nr. 28 │ Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands 

14 Jahre im Dienste der Gemeinde Hellental:

  • Gemeindeirektor: 01. April 1951 - 30. September 1964

  • in Personalunion Bürgermeister und Gemeindedirektor: 01. Oktober 1964 - 31. März 1965

- jährliche Auwandsentschädigung: 1.500,- DM

 

Waldfacharbeiter Otto Roloff

am 14. August 1906 in Hellental geboren │ Haus Nr. 45 │ Mitglied der nationalsozialistischen Partei der Gemeinschaft im Landkreis Holzminden 

 

Verwaltungsausschuss:

  • 1. Meier, August │ SPD  - der erste Beigeordnete war der Vertreter des Bürgermeisters

  • 2. Gehrmann, Heinrich │ PdG [3]

Zusammensetzung des Rates:

  • 1. Eikenberg, Otto │ SPD

  • 2. Schulte, Willi │ SPD

  • 3. Heppner, Helmut │ SPD

  • 4. Sturm, Günter │ PdG [3]

 

1968 │ 22. Oktober [1]

Bürgermeister und ehrenamtlicher Gemeindedirektor:

  • Heppner, Helmut

Waldfacharbeiter 

am 18. Juni 1930 in Herrmannsdorf geboren │ Haus Nr. 87 │ Mitglied der SPD 

- jährliche Auwandsentschädigung: 2.160,- DM

 

Verwaltungsausschuss:

  • 1. Schulte, Willi │ SPD  -  - der erste Beigeordnete war der Vertreter des Bürgermeisters

  • 2. Roloff, Otto │ PdG [3]

Zusammensetzung des Rates:

  • 1. Heppner, Helmut │ SPD

  • 2. Schulte, Willi │ SPD

  • 3. Kunkel, Otto │ SPD

  • 4. Malchov, Dieter │ parteilos

  • 5. Roloff, Otto │ PdG [3]

  • 6. Sturm, Günter │ PdG [3]

  • 7. Gehrmann, Heinrich  │ PdG [3]

 

 

Wahlergebnisse in der Dorf:Region - ab 2017

_____________________________________________________

[1] KreisA HOL 1054-

[2] B.H.G. = Gesamtdeutscher Block/Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten - 1950-1961 aktive Klientenpartei und Sammelbecken für antikommunistische und revanchistische Kräfte.

[3] P.d.G. =  Partei der Gemeinschaft - landkreisweites rechtsextremes Sammelbecken für "Altnazis", die öffentlich als "Neonazis" auftraten.

[4] in LESSMANN 1984, S. 105.