Krugwirtschaften und Gastwirte in Schorborn

Klaus A.E. Weber

 

Fachwerkhaus der ehemaligen Gast- und Schankwirtschaft Helmer von 1900 │ August 2021

© [hmh, Foto: Klaus A.E. Weber

 

Krugwirtschaften, ihre Krugwirte und "Concessionen"[1]

 

1837

Krüger Christian Wollenweber aus Schorborn [2]

Haus Nr. 19

Am 01. Juli 1837 erteilt „Die Herzoglich=Braunschweig=Lüneburgsche Kreis-Direction Holzminden“ die Erlaubnis („Concession“), eine Krugwirtschaft zu betreiben.

 

1841

Krüger Johann Carl August Klingenberg aus Stadtoldendorf [3]

Am 26. April 1841 erteilt „Die Herzoglich=Braunschweig=Lüneburgsche Kreis-Direction Holzminden“ die Erlaubnis („Concession“), eine Krugwirtschaft zu betreiben.

 

1845

Krüger/Gastwirt Carl Dörrier aus Altendorf [4]

1845 erteilt „Die Herzoglich=Braunschweig=Lüneburgsche Kreis-Direction Holzminden“ die Erlaubnis („Concession“), eine Krugwirtschaft zu betreiben.

 

1847

Brinksitzer Heinrich Anton Dormeyer (1802-1873) aus Arholzen [5]

Am 26. Juli 1847 erteilt „Die Herzoglich=Braunschweig=Lüneburgsche Kreis-Direction Holzminden“ die Erlaubnis („Concession“), eine Krugwirtschaft zu betreiben.

 

1895

Wirtshaus Nr. ass. 29

Gastwirtschaft zur Wassermühle des Brinksitzers Franz Wilhelm Ferdinand Hellmer [6]

Der Akte ist keine Erlaubnis („Concession“) zu entnehmen.

 

1909

1909 Anbauer Gustav Rudolf Albert Helmer (1878-1940), Gastwirt und Gemeindevorsteher [7]

Erlaubniserteilung zum Betreiben einer Gast- und Schankwirtschaft von der Herzoglichen Kreisdirection Holzminden per Erlaubnisschein am 24. September 1903 – mit Ausschank von „hellem Bier“

Das Gasthaus umfasst Gaststube, Klubzimmer, Fremdenzimmer und Küche.

 

1940

Gertrud Margarethe Elisabeth Hoffmeister (1912-1987) [8] wendet sich als Tochter des verstorbenen Gastwirtes Albert Helmer [7] im Dezember 1940 mit der Bitte um Bewilligung der Konzession für den Gastwirtbetrieb an die Herzogliche Kreisdirection Holzminden – zum Weiterführung des Gasthauses.

Am 22. Januar 1941 erfolgt die Erlaubniserteilung  zum Führen einer Gast- und Schankwirtschaft einschließlich des Ausschanks von Branntwein und Spirituosen und des Kleinhandels.

 

_________________________________________________________

[1] KreisA HOL 2333. 2335, 2337.

[2] NÄGELER 2013 Ziff.. 1617.

[3] NÄGELER 2013 Ziff.. 643.

[4] NÄGELER 2013 Ziff.. 214.

[5] NÄGELER 2013 Ziff.. 205.

[6] NÄGELER 2013 Ziff.. 480.

[7] NÄGELER 2013 Ziff.. 489.

[8] NÄGELER 2013 Ziff.. 491.