Glasstelen │ Glasgeschichte im Weserbergland

Klaus A.E. Weber

 

Faszinierend reichhaltig

Im noch heute dicht bewaldeten Bergland der Oberweser entwickelte sich vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit eines der bedeutendsten Glasmacherzentren Mitteleuropas.

Sollingorte wie Grünenplan, Hellental, Schorborn und Silberborn sind erst durch die Gründung von Glashütten entstanden.

 

Glasstelen-Standorte der Deister-Süntel-Osterwald-Region

 

Forum Glas e.V. Bad Münder:

Erlebbare Glasgeschichte im nördlichen Weserbergland

Ein Beitrag über den Glasstelenpfad in der internationalen Fachzeitschrift Glas Ingenieur. Coburg 1/2014.

 

Glasstelen-Standorte in der Glaslandschaft Solling-Vogler-Hils (SVR)

In Erweiterung der vom Forum Glas e.V. Bad Münder seit September 2010 angelegten Glasstelen-Standorte der Deister-Süntel-Osterwald-Region zur Information über die regionale Glastradition, wurde von der

Arbeitsgemeinschaft Glaslandschaft Solling-Vogler–Hils im Weserbergland

in einem mehrjährigen Entwicklungsprozess [1] das Konzept zur Errichtung von Master-Glasstelen erstellt.

Danach werden seit Oktober 2020 an folgenden Standorten in der Solling-Vogler-Hils-Region mit Mitteln von Sponsoren [2] sechs Master-Glasstelen errichtet: Boffzen │ Grünenplan │ Hellental │ Holzen │ Schorborn │ Silberborn.

 

⊚ Zum Anklicken

Glasstele Grünenplan

Das Gläserne Herz Niedersachsens Solling - Vogler - Hils

Die Master-Glasstele wurde am 01. Dezember 2020 beim Erich-Mäder-Glasmuseum in Grünenplan aufgestellt.

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

⊚ Zum Anklicken

Glasstele Hellental [3]

Hellental - Altes Tal der Glasmacher

Die Master-Glasstele wurde am 15. Oktober 2020 in Hellental beim Wanderparkplatz aufgestellt.

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

⊚ Zum Anklicken

Glasstele Holzen

Die fürstliche Glasmanufaktur Holzen am Ith

Die Master-Glasstele wurde am 15. Oktober 2020 bei der Ausgrabungsstelle der Glasmanufaktur Holzen aufgestellt.

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber


 

⊚ Zum Anklicken

Glasstele Schorborn

Glasmanufaktur Schorborn

Erste langfristig ortsfeste Glashütte im Solling (1744-1842)

Die Master-Glasstele wurde am 15. Oktober 2020 in Schorborn auf dem Dorfplatz aufgestellt.

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

⊚ Zum Anklicken

Glasstele Silberborn [4]

Das Glasmacherdorf Silberborn

Die Master-Glasstele wurde am 15. Oktober 2020 beim Glas- und Heimatmuseum Silberborn aufgestellt.

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

Glasstele Boffzen

Auf den Spuren der Glasindustrie in Boffzen

 

Hersteller der Glasstelen ist die Firma glas+räume GmbH.

Die Manufaktur für Glasgestaltung ist ein Tochter-Unternehmen der international tätigen Glasmalerei Peters GmbH in Paderborn-Neuenbeken.

Die Glasstelen sind als Verbundsicherheitsglas ausgeführt.

Texte und Abbildungen wurden auf der Rückseite der vorderen Platte im Siebdruck mit keramischen Glasfarben aufgebracht.

 

_________________________

[1] u. a. Machbarkeitsuntersuchung „Glaslandschaft Solling Vogler im Weserbergland“ mit dem Endbericht des Tourismusberatungsbüros Project M vom 31. Juli 2017.

[2] VR-Bank in Südniedersachsen eG │ Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldenforf │ Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merhausen e.V. │ Stadt Holzminden │ Heimatmuseumverein Hochsolling Silberborn e.V.

[3] TAH vom 20. Oktober 2020: Der „gläserne Kreis“ schließt sich. Aufstellung der AG Glaslandschaft.

[4] TAH vom 27. November 2020: Damit Regionalgeschichte gläsern wird. Neue Glaasstele vor dem Glas- und Heimatmuseum erinnert an das einstige Glasmacherdorf Silberborn.