Porzellanmanufaktur Fürstenberg

Klaus A.E. Weber

 

Manufakturporzellan seit 1747

[hmh MuseumSpecial: CARL: Porzellanmanufaktur Fürstenberg


© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

∎  Serviceform F 677 - mit unterschiedlichem Dekor [12]

    Kaffeekanne Form 677 "f"

   mit Glasurdekor F-25 C │ 1971 │ Keramglasur │ Design: Ernst August Sundermann (1925-2008) [13]

 

Kaffeekanne Form 677 "f" mit Dekor F-25 C [13]

Porzellanmanufaktur Fürstenberg │ 1971

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

∎  Schale

mit handgemaltem floralem Fonddekor von Heinrich Brennecke │ um 1955

 

Schale mit Fonddekor von Heinrich Brennecke

Porzellanmanufaktur Fürstenberg │ um 1955

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

∎  Vase 1401/12 Popkultur

1960er Jahre (1968) │ Design: Ernst August Sundermann (1925-2008) [14]

 

 

Majolika-Keramik

Vorbild für die Porzellanmanufaktur Fürstenberg

Herstellung der Majolika-Keramik - Brennofentechnisches Vorbild für die Porzellanmanufaktur Fürstenberg

 

∎  Brennofen für Majolika-Keramik │ 16. Jahrhundert

Wandteller mit renaissancezeitlichem Stich nach einer Zeichnung von Cipriano di Michele Piccolpasso (1524-1579) in Casteldurante, einem ab 1508 aufblühenden Manufakturzentrum zur Herstellung zinnglasierter Irdenware mit Scharffeuerbemalung  - eine eigene Art der italienischen Fayence (Istoriati-Stil)

 

∎  Damaskus-Teller mit floralem Dekor der ‚Grünpurpur Familie‘

Polychrome, unter der Glasur bemalte und zinnglasierte Töpferware │ Replikat │ Karlsruher Majolika

„Damaskus-Ware“ aus den Werkstätten des Goldenen Horns │ um 1540–1555

Von der Staatlichen Majolika-Manufaktur Karlsruhe 1977 exklusiv gefertigter Wandteller

Goldenes-Horn-StilDamaskus-Ware (um 1530–1550)

 

Porzellan-Schachfiguren des Jubiläums-Schachspiels

Schachspiel in Rokoko-Gestaltung, herausgegeben zum 200. Jubiläum im Jahr 1947; zweite  Auflage im Jahr 1982

 

∎  Schachfiguren aus Biskuit-Porzellan

 

∎  "Oberjägermeister Johann Georg von Langen - Erster Leiter der F.P.M." │ 1947

Porzellan-Schachfigur des Schachspiels in Rokoko-Gestaltung zum 200. Jubiläum im Jahr 1947 [9][10]

 

"Oberjägermeister Johann Georg von Langen - Erster Leiter der F.P.M."

Porzellan-Schachfigur des Jubiläums-Schachspiels in Rokoko-Gestaltung [9]

Herausgegeben zum 200. Jubiläum im Jahr 1947 [10]

© Historisches Museum Hellental, Fotos: Klaus A.E. Weber

 

 © Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

∎  Kaffeetassen CARL300

herausgegeben anlässlich der 300. Wiederkehr des Geburtstages von Herzog Carl I. im Jahr 2013: CARL300

  • mit verschiedenfarbigem Bildnis von Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel (um 1735)
  • mit Anweisung vom 11. Januar 1747 zur Fortsetzung der Arbeiten zur Porzellanherstellung

 

Aus den erhaltenen Porzellan-Brennöfen

∎  Fragmente irdener, stapelbarer Brennkapseln

aus den Versuchsöfen im Brennhaus

 

Wenig "fürstlich"

 

Stempelziegel „Fürstenberger Porzellan Fabrik“ │ um 1860

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 

∎  Ofensteine mit der Stempelgeprägung "Fürstenberger Porzellanfabrik" │ um 1860

Wie die Baudokumentation bei den Restaurierungsarbeiten [1] am vorgefundenen Original-Backofen des ehemaligen Gemeinde-Backhauses in Hellental ausweist, wurden beim Backofenbau einst gestempelte wie auch ungestempelte Ziegel als Ofensteine verwendet.

Überraschenderweise waren zahlreiche stempelgeprägte Ofensteine auf die "Fürstenberger Porzellanfabrik" zurückzuführen.[2][6]

 

_________________________________________________________________

[1] Im Rahmen des Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojektes der Kreisvolkshochschule Holzminden von September 2007 bis August 2008.

[2] Als Belegexemplare wurden 2008 vier Ofensteine mit der Stempelgeprägung "Fürstenberger Porzellanfabrik" dem (alten) Museum im Schloß FÜRSTENBERG (Magazin unter der Leitung von Thomas Krueger) als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt.

[6] RÖNTGEN 2007, S. 76-82.

[9] Original-Porzellanfigur in der Sammlung des [hmh.

[10] Fürstenberg Porzellan Schachspiel │ Set aus 32 Schachfiguren aus Bisquit-Porzellan, cremeweiß/seladongrün.

[12] ENGELKE 2011. S. 197-201 Abb. 174-179.

[13] ENGELKE 2011. S. 200-201 Abb. 178.

[14] ENGELKE 2011. S. 188, 191 Abb. 170.