Ein Blick von aussen ...

Klaus A.E. Weber

 

Schweizerisches Nationalmuseum

 

▷ "Extreme Bilder aus extremer Zeit" - Katastrophenzeitalter 1914–1945 [1]

  • Adolf Wissel (1894-1973): Kahlenberger Bauernfamilie, 1939

 

Nebelspalter [2]

"Mit spitzer Feder gegen die Nazis" provozierte das Schweizer Satiremagazin «Nebelspalter» mit prägnanten Karikaturen mit seinem satirisch-kritischen Stil Nazideutschland immer wieder - im deutschsprachigen Raum Inbegriff des geistigen Widerstands gegen totalitäre Ideologien.

Vor allem Carl Böcklis (1889-1970) kommentierte Karikaturen für die renommierte kritisch-satirische Zeitschrift provozierten und wurden 1933 mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland verboten.

Bereits 1934 schränkte auch die Schweiz die Pressefreiheit ein.

 

Schmuggel im Dreiländereck [3]

Qährend Notzeiten spielte der Schmuggel für die Menschen eine wichtige Rolle, so auch im Dreiländereck zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich.

Hier machten die unübersichtlichen Grenzverläufe den Schmuggel zusätzlich attraktiv.

 

 


[1] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 08. Mai 2020 von Kurt Messmer, freischaffender Historiker mit Schwerpunkt Geschichte im öffentlichen Raum.

[2] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 10. Juli 2020 von Pia Schubiger, Kuratorin beim Schweizerischen Nationalmuseum.

[3] Blog-Artikel des Schweizerischen Nationalmuseums vom 26. März 2021 von Jacqueline Plum, Historikerin und Autorin.