CARL300 - Das „Carlsjahr“ 2013

Klaus A.E. Weber

 

Herzog Carl I.


300. Geburtstag des Fürsten & Landesvaters Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel

Im Jahr 2013 jährte sich der Geburtstag von Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel zum dreihundertsten Mal. 

Carl I. entstammt einer Nebenlinie der Welfen - dem Hause Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel-Bevern - und regierte 1735-1780 das Fürstentum Braunschweig-Lüneburg Wolfenbüttelschen Teils.

Er wurde am 01. August 1713 als erstes von 14 Kindern des Herzogs Ferdinand Albrecht II. (1680-1735) und der Herzogin Antoinette Amalia (1696-1762) geboren.

Als bedeutender, vielschichtiger Fürst und kluger, aufgeklärter Landesvater prägte Carl I.als Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel - Schwager von Friedrich dem Großen - im 18. Jahrhundert die Braunschweigische Landesgeschichte - und somit auch letztlich die Lokalgeschichte des abseits im strukturschwachen Weserdistrikt gelegenen Hellentals in den Weserforsten.

Anlässlich seines 300. „Geburtstags“ erinnerten während des ganzen Jahres an verschiedenen Orten von Braunschweig und Wolfenbüttel bis Fürstenberg und Bevern Ausstellungen, Veranstaltungen und Forschungsprojekte an den Herzog und sein Wirken.

Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zeichneten 2013 ein facettenreiches Bild des Herzogs und seiner Epoche (Museen, historische Einrichtungen, kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungspartner).

Zu den Veranstaltern zählten u.a.

  • das Museum im Schloss Fürstenberg

  • das Kulturzentrum Schloss Bevern

  • das Städtische Museum Braunschweig

  • das Herzog Anton Ulrich-Museum

  • das Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte

  • die TU Braunschweig

  • der Braunschweigische Geschichtsverein

  • das Schlossmuseum in Braunschweig

  • der Braunschweiger Dom

  • die Klosterkirche Riddagshausen

  • die Niedersächsischen Landesforsten

  • die Historische Kommission für Niedersachsen

  • der Heimat- und Geschichtsverein Holzminden

  • die Porzellanmanufaktur Fürstenberg

  • der Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen

Eine Reihe von Ausstellungen, Vorträgen und anderer öffentlicher Veranstaltungen wurden 2013 dem Wirken von Herzog Carl I.im ehemaligen Braunschweiger Land gewidmet:
  • Internetangebot "Carl 300" der Stiftung Residenzschloss Braunschweig │ Haus der Braunschweigischen Stiftungen

  • Vortragsreihe der Kreisvolkshochschule Holzminden zum 300. Geburtstag von Herzog Carl I. in Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Holzminden e.V., dem Stadtarchiv Holzminden, der Porzellanmanufaktur Fürstenberg und dem Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V.