Lindenallee bei Merxhausen

Klaus A.E. Weber

 

 

Nach der Fachgruppe Kulturlandschaft des Niedersächsischen Heimatbundes e.V. (NHB) mit dem Projekt "Alleen in Niedersachsen" sind Alleen als Natur- und Kulturgut ein wichtiges strukturgebendes und schützenswertes Landschaftselement.

Hierzu zählt auch die einfache Allee der vormaligen Landstraße von Heinade nach Merxhausen (Fund-ID 1504), die an der ehemaligen "Papiermühle" bogenförmig parallel zur modernen Merxhausener Straße L 580 verläuft.

 

Lindenallee bei Merxhausen │ Mai 2020

 

Den nur wenige Hundert Meter langen Abschnitt der alten Landstraße säumen lückenhaft zweireihig gegenständige Holländische Linden (Tilia × europaea).

Heute dient die asphaltierte Straße (im Besitz des Landes Niedersachsen) als Parkmöglichkeit als Weg und nimmt über eine kurze Strecke auch den Weserbergland-Weg "XW" auf.

Eine Alleepatenschaft besteht seit dem 16. Juni 2020 durch den Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V. (vertreten durch den Vorstizenden).

 

Literatur: Regionalmagazin des NHB

Niedersachsen. Zeitschrift für Kultur, Geschichte, Heimat und Natur seit 1895. Spezial: Alleen. Hannover. o.J.

 

Fotografien:

© Klaus A.E. Weber, Hellental