Brotbacken & Bierbrauen im Alten Ägypten

Klaus A.E. Weber

 

Büste der Nofretete [4]

 

Getreide in der Hochkultur des alten Nillandes

Brot und Bier waren einst die wichtigsten Getreideprodukte, die den Ägyptern als pflanzliche Grundnahrungsmittel dienten.

Waren die Felder nach einer Nilflut mit fruchtbarem Schlamm bedeckt, so säten die Bauern Gerste und Emmer aus.

 

Szenen der Getreideernte in der Hochkultur des Alten Ägyptens

Europäisches Brotmuseum  ⃒  Ebergötzen  ⃒  April 2017

 

Emmer - Eine schlankährige Urform des Weizens  

Zusammen mit Einkorn ist Emmer, oft auch „Zweikorn“ genannt, eine der ältesten kultivierten Getreidearten der Menschheitsgeschichte.

Das jahrtausendealte Urgetreide Emmer (Triticum dicoccum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Weizen (Triticum) und gehört zusammen mit Einkorn und Dinkel zu den bespelzten Formen der artenreichen Weizensorten.

Im Altertum von Westpersien/vom „Fruchtbaren Halbmond“ kommend, gelangten sommer- und winterannuelle Emmerarten vor etwa 4.000 Jahren in das Alte Ägypten.

 

Brot & Bier als Grundnahrungsmittel

Im Alten Ägypten wurde die protein- und mineralstoffreiche Getreideart Emmer sowohl zum Brotbacken („Emmerbrot“) als auch zum Bierbrauen („Emmerbier“) verwendet.[2]

Ein Holzmodell aus einem Grab in Assiut um 1900 v. Chr. veranschaulicht die enge Verbindung von Brotbacken und Bierbrauen und deren Arbeitsschritte in der Hochkultur des Alten Ägyptens:[1][3]

  • Zwei Männer mahlen auf großen Handmühlen Getreide (Emmer?) zum Brotbacken

  • Beim Bierbrauen entspelzt durch das Zerstoßen in einem Mörser ein Mann Getreide.

  • Ein weiterer Mann spült die Spreu aus der Mischung von gemahlenem Getreide, gekeimtem Korn (Malz) und von gebackenem Korn.

  • Dadurch wird die für die Fermentation benötigte Bierwürze gewonnen.

 

Bemaltes Modell eines ägyptischen Getreidespeichers aus Holz

Szene aus dem alltäglichen Arbeitsleben in der 12. Dynastie │ 1991-1797 v. Chr.

Antikenmuseum Basel   ⃒  Mai 2018

 

Fotografien:

© Klaus A.E. Weber, Hellental

______________________________________________________

[1] MALEK 2003, S.108.

[2] BADISCHES LANDESMUSEUM KARLSRUHE 2016, S. 190 Abb. 5.

[3] MOHS 2004, S.21-31.

[4] Präsentation der Berliner Künstlerin Isa Genzken: "Nofretete - Das Original, 2010/12". Büste mit greller Bemalung und Sonnenbrille; ohne Vitrine. Ausstellung "Ikonen. Was wir Menschen anbeten". Kunsthalle Bremen. 19.10.2019 - 01.03.2020.