Atlas des Gottfried Mascop (1572-1574) - „Landtafeln“

Klaus A.E. Weber

 

Ausschnitt aus der "Landtafel" Amt Fürstenberg 1574

 

Das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel im Jahr 1574

Das Faksimile der 28 „Augenscheinkarten“ umfasst die in den Jahren 1572 bis 1574 erstellten Ämterkarten bzw. „Landtafeln“.[1]

Hierbei handelt es sich um die älteste Karte des ehemaligen Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel mit frühesten Visualisierungen des Braunschweiger Landes aus dem Jahr 1574.

Das Kartenwerk des im Dienst von Herzog Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel (1528-1589) stehenden Landvermessers und Kartographen Gottfried Mascop (vor 1550 - nach 1603) zeigt mit jeweils unterschiedlichen Symbolen alle

  • Städte,

  • Flecken,

  • Dörfer,

  • Vorwerke,

  • Amtssitze,

  • Burgen,

  • Kirchen,

  • Bergwerke,

  • Pochwerke,

  • Steinbrüche,

  • Wind- und Wassermühlen,

  • Wälder,

  • Gewässer sowie

  • den alten Weserdistrikt.

 

 


[1] OHAINSKI/REITEMEIER 2012, Tafel 6 Amt Fürstenberg, S. 186-187 / Tafel  28 Amt Wickensen, S. 230-231.