W|G|D 2.1.2: Milch & Butter

Klaus A.E. Weber

 

Ölgemälde „Dienstmagd mit Milchkrug“ (Die Küchenmagd / Milchmagd), um 1658-1660

des Delfter Barockmalers Jan (Johannes) Vermeer, gen. Vermeer van Delft (1632–1675)

Rijksmuseum Amsterdam

 

Bäuerliche Hausgeräte der Buttergewinnung │ „Alles in Butter“

Butterfässer repräsentieren die ältere und am weitesten verbreitete Form der häuslichen „Verbutterung“; um 1900-1920 verdrängt durch Drehbutterfässer.

Das Butterfass ist ein (Holz-)Behälter, in das abgeschöpfter Rahm gegeben, auf verschiedene Weise in Bewegung gebracht und anschließend zu Butter gestampft oder geschlagen wird.


Dreibeiniger Melkschemel

Hellental ~ 1900 │ Holz

 

Milcheimer

 Hellental ~ 1950 │ emailliertes Blech

 

Milchkannen

Hellental ~ 1950

emailliertes Blech

 

Milchbecken

Odenwald ~ 1950

Keramik

 

Hölzernes Stoßbutterfass

Stehendes Fass│auf- und abgehender Stößer

Hellental ~ 1900

Holz, Eisen

 

Stampfbutterkrug

Stoßbutterfass mit Stößel und Deckel

Odenwald ~ 1940

Keramik, Holz

 

Drehbutterglas

für Ziegen-/Schafmilch

Odenwald ~ 1952

Glas, Holz, Eisen

 

Handbuttermaschine C

Schlagbutterfass mit Welle

Mielewerke AG Gütersloh

Holzminden ~ 1901

Holz, Eisen

 

„Buttermaschine“ mit Handkurbel

Schlagbutterfass mit Welle

Hellental ~ 1920

Holz, Eisen

 

Milchbecken

Odenwald ~ 1920

Keramik

 

Hölzerne Butterformen

innen mit vertieften Motiven

Hellental ~ 1950

Holz

 

Butterlöffel/Butterknetbrettchen

Hellental ~ 1900

Holz

 

 

Fotografie: Dr. Klaus A.E. Weber, Hellental