Sollinger Museums-Sommertag 2019

Arbeitsgemeinschaft Sollinger Museums-Sommertag - Museum Grafschaft Dassel │ Blankschmiede Neimke Dassel │ Museum im Backhaus│Hellental │ KERAMIK.UM Fredelsloh

 

Einladung zu einem bunten Museums-Sommertag

Drei Orte am Solling laden zu einem Sollinger Museums-Sommertag („SMS“)

am Samstag, 17. August 2019,

in ihre Museen ein: Dassel, Hellental und Fredelsloh.

 

In einer gemeinsamen Aktion möchten die Museen die örtliche Geschichte und die Besonderheiten, die die Sollingregion zu bieten hat, mit Ausstellung und gastlicher Performance vorstellen. Dabei erfahren die Besucher*innen, was der Solling zu bieten hat, nämlich nicht nur Holz und Holzkohle aus dem Wald, sondern Rohstoffe wie Quarzsand zum Glasmachen, Eisen zum Schmieden, Ton für die Töpferware - aber auch Leute, die Geschichte gemacht haben.

Die drei Museen haben sich zeitlich so abgestimmt, dass die Besucher*innen alles auf einer „SMS“-Rundreise erleben können.

14:00 – 16:00 Uhr │ Dassel │ Am Teichplatz

Auf der Museumsinsel heißt man im Museum Grafschaft Dassel und in dem Historischen Technikmuseum Blankschmiede Neimke die Besucher*innen willkommen, wo in historischen Trachten mit Geschichten von den Grafen von Dassel, mit dem Papiermachen und der Verarbeitung des Eisens bekannt gemacht wird. Dabei wird auch zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

 

 

16:30 – 17:30 Uhr │ Hellental │ Am Teich 2

Anschließend erwartet die Besucher*innen das Museum im Backhaus │ Hellental. Hier zeigt der „Glasermeister Hilbert“, dass in dem „Alten Tal der Glasmacher“ im Solling seit dem Mittelalter wandernde Glasmacher ihr faszinierendes Handwerk betrieben haben. Und so erlebt man dort eine reichhaltige Ausstellung zur Kulturgeschichte des Glases und kann zugleich frisch gebackenes Brot aus dem großen historischen Steinbackofen genießen.

18:30 Uhr │ Fredelsloh │ Hinter der Klosterkirche, Am Kapellenbrunnen 5

Abschließend werden die Besucher*innen nach Fredelsloh in das ton- und töpfereigeschichtliche Ausstellungs- und Aktionshaus KERAMIK.UM eingeladen, wo der mittelalterliche Brennofen mit Holzscheiten befeuert wird und Tassen, Becher, Krüge und Kannen aus früheren Bränden besichtigt und erworben werden können. Mit Getränken und einem kleinen Abendessen können die Besucher*innen den bunten „SMS“-Museumsparcour harmonisch ausklingen lassen.

 

Die Museen laden alle Interessierten herzlich dazu ein; Gruppen mögen sich voranmelden unter der zentralen Telefonnummer 05564/456.