Frantz VI (Franz) Gondelach (1663–1726)

Klaus A.E. Weber

 

Frantz VI (Franz) Gondelach (1663–1726) zählt zu den bedeutendsten Künstlern des barocken Glasschnitts.[1][3]

Ab 1682 im Dienst von Landgraf Carl von Hessen-Kassel (reg. 1677–1730) und war bis um 1723 "Fürstlicher Hof Glaßschneider" auf der "Glaßhütte Zu alt Münden" (Glashütte Altmünden).[2]

 

  • Großes ovales, mit Stahlstempel gepresstes und geschnittenes Glasmedaillon [4]

mit dem Porträt der hessischen Landgräfin Maria Amalia, 1716

  • Großes, blau gefärbtes und gepresstes Glasmedaillon [5]

mit Porträt eines Philosophen, 1716

Frantz Gondelach (1663–1726) │ Jacob Dobbermann (Modell)

Glashütte Altmünden │ Hessisches Landesmuseum Kassel

© Historisches Museum Hellental, Fotos: Klaus A.E. Weber

 

Zwei Flakons mit Stopfen ("Caraffine"), um 1715 [6]

eingeschnittenes Akanthuslaub und hessisches Wappen

(Hochschnitt mit Laub- und Bandelwerk)

Frantz Gondelach (1663–1726) │ Glashütte Altmünden

Hessisches Landesmuseum Kassel

© Historisches Museum Hellental, Foto: Klaus A.E. Weber

 


[1] ALMELING 2006, S. 51-56.

[2] DREIER 1996, S. 17-20.

[3] ALMELING 2006, S. 51-56.

[4] DREIER 1996, S. 55 Fig. 38, 148-149 Kat. 32.

[5] DREIER 1996, S. 57 Fig. 40, 150-151 Kat. 33.

[6] DREIER 1996, S. 124  Kat. 12..