Schriftgröße: normal | groß | größer

Willkommen auf der Website des Heimat- und Geschichtsvereins für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V.

Thomas Morus (1478-1535): "Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme."

Der gemeinnützige Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen (HGV-HHM) wurde im Mai 2002 in der südniedersächsischen Gemeinde Heinade gegründet - als ein Knotenpunkt kommunaler Kulturarbeit in der Dorfregion.

Vornehmliche Vereinsziele sind, die Natur- und Heimatkunde sowie insbesondere die archäologische, historische und kulturelle Erforschung der Dorfregion der Gemeinde Heinade mit ihren Ortsteilen Heinade, Hellental und Merxhausen zu fördern sowie das Natur- und kulturlandschaftliche Erbe zu bewahren - mit dem Leitmotiv: Ermitteln - Erforschen - Bewahren – Vermitteln von Archäologie, Geschichte, Kultur & Landschaft.

Die regionale Verbundenheit mit dem Weser-Leinebergland als heimatlichem Erfahrungs- und Zugehörigkeitsraum mit seiner historischen und kulturellen Tradition und Lebensform in Vergangenheit und Gegenwart soll geweckt, gefördert und gepflegt werden.

Der HGV-HHM unterstützt Maßnahmen, die der Erfassung und Bewahrung wertvoller Elemente der historischen Kulturlandschaft in der Dorfregion der Gemeinde Heinade förderlich und ihrer Erforschung dienlich sind.

 

l

Hinweis:
Zur verbesserten benutzerfreundlichen Gestaltung befindet sich die Website derzeit im "Umbau".

© Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V.

Sollinger Landstraße 15

37627 Heinade

Tel.: 05532 / 5019525

Dr. Klaus A.E. Weber, Vorsitzender

Sollingstraße 17, 37627 Heinade-Hellental 

Telefon/Fax: 05564/1559

E-Mail: info@hgv-hhm.de oder weber-hellental@t-online.de


Alle Rechte der Verbreitung in deutscher Sprache, auch durch Film, Funk, Fernsehen, fotomechanische Wiedergabe, Tonträger jeder Art, sowie der Übersetzung in andere Sprachen, sind vorbehalten.

Copyright by Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V., Heinade

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit besonderer Genehmigung gestattet.