Willkommen bei der Website des Heimat- und Geschichtsvereins für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V.

Thomas Morus (1478-1535): "Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme."   

 

Als ein Knotenpunkt regionaler Geschichts- und Kulturarbeit wurde der Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V. (HGV-HHM) im Mai 2002 in der Mitgliedsgemeinde Heinade der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf im Landkreis Holzminden gegründet, gelegen in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland.

Hierbei sind vornehmliche Vereinsziele, die Natur- und Heimatkunde sowie insbesondere die archäologische, historische, volkskundliche und kulturelle Erforschung der Dorfregion der Gemeinde Heinade - mit ihren drei Ortsteilen Heinade mit Pilgrim, Hellental und Merxhausen - zu fördern sowie das Natur- und kulturlandschaftliche Erbe zu bewahren unter dem Leitmotiv:

Ermitteln Erforschen Bewahren Vermitteln

Archäologie & Geschichte ⎸Gesellschaft & Politik ⎸Natur & Kulturlandschaft

Die regionale Verbundenheit mit dem Weser-Leinebergland als heimatlichem Erfahrungs- und Zugehörigkeitsraum mit seiner historischen und kulturellen Tradition und Lebensform in Vergangenheit und Gegenwart soll geweckt, gefördert und gepflegt werden.

Der Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V. unterstützt Maßnahmen, die der Erfassung und Bewahrung wertvoller Elemente der historischen Kulturlandschaft in der Dorfregion der Gemeinde Heinade förderlich und ihrer Erforschung dienlich sind, wobei u.a. auch prähistorischen Spuren und historischen Epochen nachgegangen wird.

 

  In Ergänzung zum Museum im Backhaus ⎸Hellental (MiB ⎸Hellental) kann das Hellental in idealer Verbindung von Kultur und Natur auch als ein "Open-Air-Museum" angesehen werden:

  • In der historischen Kulturlandschaft des Sollings (Waldgebiet des Jahres 2013) befindet sich im "Alten Tal der Glasmacher" das MiB ⎸Hellental im alten Zentrum des glashistorisch entstandenen Sollingbergdorfes.

  • Im Verbund mit dem Graslandpfad als einzigartigem Natur- und Kulturerlebnispfad ist das MiB ⎸Hellental als kulturelle Sehenswürdigkeit ein Entdeckertipp in der Solling-Vogler Region.

  • Das kleine Regionalmuseum bewahrt und vermittelt als Stätte des historischen Erbes am authentischen Standort die regionale Glas- und Backhausgeschichte in seiner ständigen Ausstellung GLAS & BROT IM SOLLING.

  • In kultureller wie musealer Erweiterung wird derzeit das Forum WALD|GLAS|DORF (W|G|D Hellental) als Ausstellungs- & Aktionshaus zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Glasmacherortes, Waldarbeiter- und Landhandwerkerdorfes Hellental stufenweise entwickelt.

 


Luftbildaufnahmen: „Die Eule“, Zeitung in Einbeck - mit freundlicher Genehmigung 2016.

© Copyright 2017 by Heimat- und Geschichtsverein für Heinade-Hellental-Merxhausen e.V.